Rassistischer Vorfall im Aldi

 

https://youtu.be/0vR7vd7_R-I

 

Wir, das Team von Prince Ofori, das Jugend- und Werkzentrum Grenzallee stehen hinter und auch vor unserem langjährigen und wertvollen freien Mitarbeiter! Wir stehen geeint im Alltag für eine offene Begegnungskultur ein, die Prince Ofori mit geschaffen hat. All 4 one, one for all.

Prince und das JKW arbeiten daran, eine respektvolle und wertschätzende Kultur zu schaffen, die Menschen empowert und nicht durch Othering und Zuschreibungen „klein“ macht. Wir brauchen mehr Respekt voreinander und ein Bewusstsein, dass Worte große Wirkung haben: sie verletzen, sie wirken sich auf die Zukunft aus, sie spalten und vieles mehr. Nutzen wir unsere Stimme um Missstände zu thematisieren, um mit Menschen respektvoll und mit Liebe umzugehen !

 

Jedem Gedanken wohnt eine entsprechende Wirkung inne“ Dschalal ad-Din Muhammed Rumi

 

Im Jahre 2021 ist es scheinbar nach wie vor und immer seltener möglich, dass Menschen sich auf Augenhöhe begegnen. Anstatt dessen grenzen sich immer mehr voneinander ab und labeln Mitmenschen und schliessen damit ein friedliches, herzliches, interessiertes Miteinander aus. Eine Meinung, die kontrovers zur Eigenen ist löst Aggressivität statt Diskurs aus. Menschen werden abgewertet und gedemütigt, aber wofür? Ein Überlegenheitsgefühl? Frustkanalisierung auf unschuldige Menschen?

Es bereitet uns große Sorgen wahrzunehmen, dass die Gesellschaft immer weiter auseinanderdriftet und wir werden unermüdlich weiter daran arbeiten, dass Menschen wieder als solches wahrgenommen werden und ihre Potenziale entfalten können, anstatt an Kränkungen und Ausschlussmechanismen zu leiden.

Zusammen sind wir stark!

 

Zurück